Organisation

UrbanLand Blog

Newsletter

Kontakt

Login

© OWL GmbH | Matthias Schrumpf

Organisation

UrbanLand-Gremien

So werden Entscheidungen für die REGIONALE 2022 getroffen

Der Beratungs- und Qualifizierungsprozess soll die besondere Qualität der REGIONALE-Projekte und ihre Realisierbarkeit sichern.


Arbeitsstruktur


OWL GmbH Gesellschafterversammlung

Die Gesellschafterversammlung der OstWestfalenLippe GmbH hat die Bewerbung für die REGIONALE auf den Weg gebracht. Sie setzt die Mitglieder der UrbanLand-Gremien ein und wird über grundsätzliche Entscheidungen und den REGIONALE-Prozess informiert.
https://www.ostwestfalen-lippe.de/owl/ostwestfalenlippe-gmbh/mitglieder-gesellschafterversammlung.html


UrbanLand-Board

Das UrbanLand-Board ist das Entscheidungsgremium der REGIONALE 2022. Bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik tagt es mindestens dreimal jährlich.

Vorsitzender des UrbanLand-Boards: Manfred Müller, Landrat Kreis Paderborn
Stellvertretende Vorsitzende: Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, Präsidentin Fachhochschule Bielefeld

Zusammensetzung des UrbanLand-Boards (lt. Geschäftsordnung).
Die entsprechenden Vertreterinnen bzw. Vertreter wurden von den Organisationen bestimmt.
Sieben von der Landrätekonferenz OWL zu benennende Vertretungen der Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Minden-Lübbecke, Lippe, Paderborn und der kreisfreien Stadt Bielefeld
Landrat Sven-Georg Adenauer
Kreis Gütersloh
Landrat Jürgen Müller
Kreis Herford
Landrat Friedhelm Spieker
Kreis Höxter
Dezernent Lutz Freiberg
Kreis Minden-Lübbecke
Landrat Dr. Axel Lehmann
Kreis Lippe
Landrat Manfred Müller
Kreis Paderborn
(Vorsitzender des UrbanLand-Board)
Oberbürgermeister Pit Clausen
Kreisfreie Stadt Bielefeld
Je zwei von den jeweiligen Bürgermeisterkonferenzen zu benennende Vertretungen der Städte und Gemeinden, wobei jeweils ein/e Vertreter/in aus der Kreisstadt entsandt werden soll und ein/e Vertreter/in aus einer weiteren Kommune des Kreises
Bürgermeister Henning Schulz (für den Kreis Gütersloh)
Stadt Gütersloh
Bürgermeister Klaus Besser (für den Kreis Gütersloh)
Gemeinde Steinhagen
Bürgermeister Tim Kähler (für den Kreis Herford)
Stadt Herford
Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer (für den Kreis Herford)
Gemeinde Hiddenhausen
Bürgermeister Alexander Fischer (für den Kreis Höxter)
Stadt Höxter
Bürgermeister Michael Stickeln (für den Kreis Höxter)
Stadt Warburg
Bürgermeister Michael Jäcke (für den Kreis Minden-Lübbecke)
Stadt Minden
Bürgermeister Dr. Bert Honsel (für den Kreis Minden-Lübbecke)
Stadt Rahden
Bürgermeister Rainer Heller (für den Kreis Lippe)
Stadt Detmold
Bürgermeister Ulrich Knorr (für den Kreis Lippe)
Gemeinde Schlangen
Bürgermeister Michael Dreier (für den Kreis Paderborn)
Stadt Paderborn
Bürgermeister Hans Jürgen Wessels (für den Kreis Lippe)
Gemeinde Altenbeken
Regierungspräsidentin
Judith Pirscher
Bezirksregierung Detmold
Leitung Abteilung 3 Bezirksregierung Detmold
Jens Kronsbein
Bezirksregierung Detmold
Vorsitzender sowie Fraktionsvorsitzende des Regionalrates
Reinold Stücke (CDU)
Regionalrat Detmold (Vorsitzender)
Kai Abruszat (FDP)
Regionalrat Detmold
Rainer Brinkmann (SPD)
Regionalrat Detmold
Helga Lange (Bündnis 90/Die Grünen)
Regionalrat Detmold
Detlef Helling (CDU)
Regionalrat Detmold
Geschäftsführer OWL GmbH
Herbert Weber
OstWestfalenLippe GmbH
Vertretung Kammern der Region
Thomas Niehoff
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
Axel Martens
Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold
Dr. Jens Prager
Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Vertretung Landwirtschaftskammer NRW
Martin Irgang
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Vertretung staatliche Hochschulen der Region
Prof. Dr. Ingeborg Schramm-Wölk
Fachhochschule Bielefeld (stellvertretende Vorsitzende des UrbanLand-Boards)
Prof. Dr. Jürgen Krahl
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Prof. Dr. Birgitt Riegraf
Universität Paderborn (nicht stimmbererechtigter dauerhafter Gast)
Prof. Dr. Gerhard Sagerer
Universität Bielefeld (nicht stimmberechtigter dauerhafter Gast)
Vertretung des Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe
Dr. Ulrich Conradi
Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe
Vertretung regionale Agenturen für Arbeit in OWL
Thomas Richter
Agentur für Arbeit Bielefeld
Vertretung der Brancheninitiativen
Klaus Meyer
Energie Impuls OWL e.V.
Vertretung der Wirtschaft (Gesellschafter der OWL GmbH)
Christoph Plass (kommissarisch)
Unity AG
Sprecher Bezirkskonferenz Naturschutz OWL
Herbert Dehmel
Bezirkskonferenz Naturschutz
Regionsgeschäftsführerin Deutscher Gewerkschaftsbund Region Ostwestfalen-Lippe
Anke Unger
Deutscher Gewerkschaftsbund Region Ostwestfalen-Lippe
Sprecher Arbeitsgemeinschaft der regionalen Wirtschaftsförderer Ostwestfalen-Lippe (AG 7 OWL)
Michael Seggewiß
WEGE mbH Bielefeld
Eine Vertretung der Ministerien des Interministeriellen Arbeitskreises (InterMAK) des Landes NRW
Klaus Austermann
Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

UrbanLand-Arbeitsausschuss

Der Arbeitsausschuss und das REGIONALE-Team unterstützen das UrbanLand-Board bei seiner Entscheidungsfindung und übernehmen die vorbereitenden Aufgaben im REGIONALE-Qualifizierungsprozess. Die Mitglieder des Arbeitsausschusses sind Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie Multiplikatoren für die Themen in ihren jeweiligen Umfeldern.

Vorsitzender des UrbanLand-Arbeitsausschuss: Herbert Weber, OWL GmbH

Zusammensetzung des Arbeitsausschusses.
Die entsprechenden Vertreterinnen bzw. Vertreter wurden von den Organisationen bestimmt.
Insgesamt sieben von der Landrätekonferenz OWL zu benennende Vertretungen der Kreise und der kreisfreien Stadt Bielefeld
Albrecht Pförtner
Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT GmbH
Patrick Puls
Kreis Herford
Sandra Zengerling
Kreis Höxter
Rainer Grabbe
Kreis Lippe
Oliver Gubela
Kreis Minden-Lübbecke
Annette Mühlenhoff
Kreis Paderborn
Petra Thiede
Stadt Bielefeld
Je zwei von den jeweiligen Bürgermeisterkonferenzen der Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Minden-Lübbecke, Lippe und Paderborn zu benennende Vertretungen der Städte und Gemeinden, wobei jeweils eine Vertretung aus der Kreisstadt entsandt werden soll und eine Vertretung aus einer weiteren Kommune des Kreises
Nina Herrling
Stadt Gütersloh
NN
Stadt Halle
Günther Berg
Stadt Bünde
Stefan Junkermann
Gemeinde Kirchlengern
Hermann Temme
Bürgermeister Stadt Brakel
Rainer Vidal
Bürgermeister Stadt Nieheim
Ulrich Knorr
Bürgermeister Gemeinde Schlangen
Mario Hecker
Bürgermeister Gemeinde Kalletal
Ingo Ellerkamp
Stadt Lübbecke
Kay Busche
Stadt Petershagen
Jens Kamp
Stadt Paderborn
Peter Finke
Stadt Salzkotten
Zwei Vertretungen der Bezirksregierung Detmold
Jens Kronsbein
Bezirksregierung Detmold
Heiner Brockhagen
Bezirksregierung Detmold
Geschäftsführer der OWL GmbH
Herbert Weber (Vorsitzender)
OstWestfalenLippe GmbH
Vertretung der Kammern OWL
Dr. Christoph von der Heiden
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
Andreas Henkel
Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold
Wolfgang Borgert
Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Vertretung staatliche Hochschulen der Region
Prof. Dr. Christian Schröder
Fachhochschule Bielefeld
Prof. Dr. René Fahr
Universität Paderborn
Prof. Dr. Stefan Witte
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Vertretung Brancheninitiativen
Uwe Borchers
ZIG Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL
Vertretung Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung
Claudia Hollstein
Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW


Förderkoordinationsstelle

Die Entscheidung über die Aufnahme von Projekten wird von der OWL GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Detmold vorbereitet und von dem UrbanLand-Board beraten und anhand eines qualifizierten Verfahrens getroffen. Das Land Nordrhein-Westfalen, das die REGIONALE und ihre Projekte fördert, ist mit dem interministeriellen Arbeitskreis (InterMAK) unter Federführung des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Bezirksregierung Detmold in den Prozess eng eingebunden. Darüber werden die projektbezogenen Prüfungen der Förderfähigkeit sowie die Einplanung in die Landesfinanzierung sichergestellt.