Veranstaltungen

Kontakt

UrbanLand Blog

Newsletter

Gremien Login

Aktionstag Vernetzte Mobilität OWL

Europäische Mobilitätswoche 2022

Mit On-Demand-Fahrzeugen lässt sich Mobilität deutlich bedarfsgerechter organisieren. Innerhalb der REGIONALE 2022 ist vernetzte Mobilität ein zentrales Thema für die gute Verbindung von Stadt und Land und somit ein Schlüssel für ein gutes Leben in der Region OstWestfalenLippe. Mit dem Aktionstag am 17. September 2022 stellten sich Angebote aus ganz OstWestfalenLippe auf dem Bielefelder Jahnplatz vor, die das Thema „Ankommen“ zum Ziel haben. Den Rahmen dafür gab die Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September, die in diesem Jahr unter dem Motto „Besser verbunden“ stattfand.


Aktionstag 17. September 2022

Jahnplatz, 33602 Bielefeld

13:30 Uhr    Präsentation der Fahrzeuge | Pressefotos und -gespräche
14:00 Uhr    Bühnenprogramm: Die Neue Mobilität in der REGIONALE 2022 – Projekte / Gespräch: Vertreter Verkehrsverbünde – Bedarfsgesteuerte Verkehre und ÖPNV
bis 17:30 Uhr Information und Demonstration: Informations- und Buchungsfunktionen konnten von den Bürgerinnen und Bürgern ausprobiert werden.


Folgende Angebote präsentierten sich mit Fahrzeug, Ansprechperson und Informationen:

REGIONALE-Projekt: Linien-E-Carsharing Borgholzhausen

Ein deutschlandweit einzigartiges Konzept: Ausgehend vom Bahnhof Borgholzhausen werden auf definierten Linien kleinere Siedlungen und Gewerbegebiete der Flächenkommune mit Elektrofahrzeugen an den vorhandenen ÖPNV angebunden. Man fährt selbst und kann andere mitnehmen – für Besitzerinnen und Besitzer eines Nahverkehrsticket ist das Angebot kostenlos. Außerhalb der Linien sind die Fahrzeuge im klassischen E-Carsharing buchbar – dann allerdings kostenpflichtig.

Weitere Informationen

REGIONALE-Projekt: LIMO – hin und wech

Diese moderne Interpretation des klassischen „London-Taxis“ ist elektrisch und barrierefrei. Das flexible Mobilitätsangebot orientiert sich in der Flächenkommune Lage mit 15 Ortsteilen an den Fahrtwünschen der Kundschaft. Einen fixen Fahrplan oder eine festgelegte Reihenfolge der Haltestellen gibt es nicht – aber das System ist an den bereits vorhandenen und neuen Stationen ausgerichtet. Die LIMOs können angefordert werden, wenn kein anderes Linienfahrzeug innerhalb einer bestimmten Zeitspanne die Haltestelle anfährt. Die LIMOs binden Stadtrandgebiete an und machen Dörfer auch außerhalb von Regelbetriebszeiten erreichbar und das alles eingebunden in die den ÖPNV-Tarif und die vorhandene Lippemobil-App ohne Zusatzkosten.

Weitere Informationen

REGIONALE-Projekt: Holibri - On-Demand-Ridepooling

In Höxter wird der Linienverkehr (ÖPNV) durch Shuttles ergänzt oder teilweise ersetzt. Kleinbusse fahren ca. 1.300 mobile Haltepunkte im ganzen Servicegebiet an. Der Betrieb erfolgt auf Abruf: Via App oder telefonisch kann der Fahrtwunsch auch kurzfristig angegeben werden. Menschen mit gleichen Zielen werden in einem Fahrzeug gepoolt, die gewünschten Strecken digital analysiert und optimiert abgefahren. Holibri zeigt im Experimentierfeld auf, wie On-Demand-Mobilität im ländlichen Raum gut mit dem ÖPNV verknüpft werden kann.

Weitere Informationen

meinAnton – Kleinbus auf Abruf

Mit meinAnton kommt der Bus fast bis zur Haustür! Dank Kleinbussen mit sieben Sitzplätzen und einem Rollstuhlplatz seid ihr in Sennestadt und Bielefeld-Jöllenbeck noch flexibler unterwegs. Dabei dient meinAnton als moderne Form der altbekannten Fahrgemeinschaft: Das Hintergrundsystem kombiniert die Fahrtwünsche jedes Fahrgasts zur idealen Route.

Weitere Informationen

meinSiggi – Moderner Fahrradverleih

ist der moderne Fahrradverleih in Bielefeld! Über die App findet und bucht man rund um die Uhr bis zu vier von 650 Fahrrädern an rund 60 Stationen. Als Abokunde fährt man die ersten 60 Minuten kostenfrei.

Weitere Informationen

SHUTTLE - Holt dich ab

Shuttle - Holt dich ab' - der flexible On-Demand-Service der Stadtbus Gütersloh GmbH fährt Fahrgäste an das individuelle Ziel - am Wochenende sogar bis 2:00 Uhr nachts. Der Shuttle fährt mit bis zu 7 Fahrgästen effizient und größtenteils mit Ökostrom. Die Buchung erfolgt über eine App mit günstigem Fixpreis.

Weitere Informationen

REGIONALE-Projekt: Westfälische Mobilitätsplattform

Nutzerinnen und Nutzern verwenden ihre bekannte App und die Westfälische Mobilitätsplattform bündelt im Hintergrund zukünftig Information, Buchung, Zugang und Abrechnung der unterschiedlichen Verkehrsträger auf Grundlage einer einheitlichen Datenbasis und macht Mobilität damit zu einem komfortablen Service.

Weitere Informationen


Flexibel und auf Abruf bereit

Ein Schlüssel für das Thema Vernetzte Mobilität ist die sogenannte letzte Meile: Wie komme ich vom Bahnhof nachhause? Dafür müssen unterschiedliche Angebote inklusive Sharing und Minimobilität inhaltlich und funktional miteinander verknüpft werden, sodass eine intelligente und nutzungsfreundliche Mobilität als Service entsteht und die komfortable Erreichbarkeit von Tür zu Tür gesichert wird.
REGIONALE 2022-Projekte genauso wie weitere regionale Angebote denken das Prinzip Teilen mithilfe digitaler Buchungssysteme weiter. Damit wird On Demand so gut wie das eigene Auto.