Regionale 2022

UrbanLand Blog

Newsletter

Kontakt

Login

© Tourismus NRW e.V. | Teutoburger Wald Tourismus

REGIONALE 2022

OstWestfalenLippe

Eine Region. Ein Wort.

In OWL bündeln Wirtschaft und Wissenschaft mit Politik und Verwaltung ihre Kräfte mit dem Ziel, gemeinsam mehr zu erreichen. Ganz im Sinne des Slogans „Eine Region. Ein Wort.“


OstWestfalenLippe (OWL) ist deckungsgleich mit Nordrhein-Westfalens nordöstlichen Regierungsbezirk Detmold. Mit 6.500 Quadratkilometern umfasst die Region etwa ein Fünftel der Fläche des Bundeslandes. Über zwei Millionen Menschen leben in den sechs Kreisen Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke und Paderborn sowie der kreisfreien Stadt Bielefeld.

Die Region ist polyzentrisch strukturiert mit Großstädten (Einwohnerinnen und Einwohner: Bielefeld rund 334.000, Paderborn rund 150.000, Gütersloh rund 100.000), Mittelzentren und zahlreichen kleineren Städten und Gemeinden. Neben stark verdichteten Gebieten wie dem Städteband Gütersloh-Bielefeld-Herford-Minden entlang der Autobahn 2 finden sich ausgedehnte ländlich strukturierte Gebiete mit geringer Bevölkerungsdichte.

Die Region liegt im deutschen und europäischen Raum zentral und günstig. Die international und national bedeutsamen Verkehrswege A2, A30, A33 und A44 mit ihren jeweiligen Anbindungen A7 und A1 bieten schnelle Verbindungen in alle Richtungen. Hinzu kommen Wasserstraßen (Mittellandkanal, Weser), Bahnverbindungen mit ICE und IC sowie der regionale Flughafen Paderborn/Lippstadt mit innerdeutschen und europäischen Anbindungen.


Imagespot für OstWestfalenLippe zeigt die starken Seiten der Region | Copyright: OWL GmbH


Die Region steht für einen ausgewogenen Branchenmix mit starken Großunternehmen – häufig in Familienhand – und zahlreichen Mittelständlern und Kleinunternehmen. Prägend sind der Maschinenbau, die Möbelindustrie, die Metallverarbeitung, die Elektroindustrie, das Ernährungsgewerbe, die Textil- und Bekleidungsindustrie, die Gesundheitswirtschaft und die kunststoffverarbeitende Industrie. Über eine Millionen Erwerbstätige arbeiten in rund 150.000 Unternehmen. Firmen wie Bertelsmann, Dr. Oetker, Melitta, Miele, Claaß, Schüco, DMG Mori und Diebold Nixdorf sind hier fest verwurzelt.
 

Karte OstWestfalenLippe

Universitäten und Fachhochschulen geben wichtige Impulse für Forschung und Entwicklung in der Region. An 13 Hochschulen in OWL studieren rund 65.000 junge Menschen aller Fachrichtungen. Zahlreiche Unternehmen der Region haben sich gemeinsam mit Hochschulen und Wirtschaftseinrichtungen in Brancheninitiativen zusammengeschlossen. Mit dem Technologienetzwerk it’s OWL – Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe, ein von der Bundesregierung anerkanntes Spitzencluster, positioniert sich die Region bundesweit als Topumsetzer für Industrie 4.0 und verfügt über ausgewiesene Kompetenzen auf dem Gebiet der intelligenten technischen Systeme.

OWL bietet eine geografisch vielfältige Erholungs- und Kulturlandschaft in der die Höhenzüge des Teutoburger Waldes, des Wiehen- und Eggegebirges und des Weserberglands mit Ebenen und den Flußlandschaften von Weser, Ems und Lippe und der Heidelandschaft der Senne wechseln. Rund um den Teutoburger Wald präsentiert sich OstWestfalenLippe als attraktive Urlaubs- und Freizeitregion.  Mit über sieben Millionen Übernachtungen gehört OstWestfalenLippe zu den führenden Reisezielen in Nordrhein-Westfalen.