Presse und Medien

UrbanLand Blog

Newsletter

Kontakt

Login

Presse & Mediathek

Presseinformationen

Alle Presseinformationen und Materialien zum UrbanLand OstWestfalenLippe kompakt.

Gern nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Sprechen Sie mich an!

Melanie Adriaans Kommunikation 0521 96733-137m.adriaans@ostwestfalen-lippe.de

Wir suchen die Zukunft des Wohnens im UrbanLand OstWestfalenLippe

Wie wollen wir in Zukunft wohnen?“ ist eine zentrale Frage für das UrbanLand OstWestfalenLippe. Im Rahmen der REGIONALE 2022 werden sieben Modellprojekte für das Wohnen in Stadt und Land gesucht. Ziel des Aufrufs ist die Entwicklung von Zukunftsprojekten. Mitmachen können Wohnungsbaugesellschaften, private Investoren oder Baugruppen. Die Teilnahme ist besonders für Projektträger mit Interesse an innovativen Lösungen interessant, da eine umfassende Beratung bei der Projektentwicklung angeboten wird. Die Projekte sollen bis 2022 in den Bau gehen oder fertig gestellt sein.

REGIONALE-Auszeichnung und Förderung für Gesundheitszentrum Oerlinghausen

Der Kreis Lippe erhielt für das Gesundheitszentrum Oerlinghausen als Teil des Rahmenkonzepts „guLIP – gesundes Land Lippe“  am 24.06.2020 von REGIONALE-Leiterin Annette Nothnagel Urkunde und Fahne sowie von Jens Kronsbein von der Bezirksregierung Detmold den Förderbescheid.

RichterHaus der Generationen ausgezeichnet

Annette Nothnagel überreichte am 26. Mai 2020 die symbolhafte Auszeichnung als REGIONALE-Projekt für das RichterHaus der Generationen in Form von Urkunde und Fahne an den Nieheimer Bürgermeister Rainer Vidal. 

Die REGIONALE 2022 ist auf Kurs!

Das Multimodale Verkehrssystem Lippe und das RichterHaus der Generationen in Nieheim sind neue REGIONALE-Projekte. Das UrbanLand-Board als Entscheidergremium der REGIONALE 2022 hat dies beschlossen. Damit stehen nun bereits sieben Projekte der REGIONALE 2022 fest. Sechs Projektkandidaten erhielten außerdem den B-Status und fünf Projektideen den C-Status.

Zwei REGIONALE-Projektideen im Landeswettbewerb „Mobil.NRW" gefördert

Die Mobilitäts-Pilotprojekte „Tariflinien-E-Carsharing“ in Borgholzhausen sowie „On-Demand-Ridepooling“ in Höxter, beides REGIONALE-Projektideen im C-Status, werden im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW – Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“ des Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen mit zusammen rund 3,6 Millionen Euro gefördert. Dies wurde am 6.März 2020 bekannt gegeben.

Startschuss für die OWL.Kultur-Plattform

Doppelter Grund zum Feiern: Regierungspräsidentin Judith Pirscher übergab im Januar 2020 für die OWL.Kultur-Plattform im Stadttheater Bielefeld die Förderbescheide in Höhe von in Summe rund 1,1 Millionen Euro. Außerdem nahmen die Projektträger OWL GmbH, Universität Paderborn und die Firma aXon GmbH gemeinsam die Auszeichnungsurkunde als REGIONALE-Projekt entgegen.

Drei neue A-Projekte für die REGIONALE 2022

Das UrbanLand-Board als Entscheidungsgremium der REGIONALE 2022 hat bei seiner Sitzung im November 2019 die OWL.Kultur-Plattform, der Start-up Hot-Spot Akzelerator.OWL und das Gesundheitszentrum Oerlinghausen als Teil des Rahmenkonzepts guLIP mit dem A-Status zu offiziellen Projekten der REGIONALE 2022 gemacht. Daneben erhielten acht Projektkandidaten den B-Status und 13 Projektideen den C-Status.

Mobilitätsstrategie der REGIONALE 2022 veröffentlicht

Die Mobilitätsstrategie für das UrbanLand OstWestfalenLippe gibt Orientierungshilfe für die Ausgestaltung der Mobilität von morgen. Das Papier wurde im November 2019 veröffentlicht. Ziele der Regionalentwicklung, verkehrspolitische Ziele und bereits vorhandene Projektansätze für attraktive, umweltfreundliche Mobilitätsangebote und durchgehende Mobilitätsketten im Personen- und Wirtschaftsverkehr werden in einem abgestimmten Handlungskonzept zusammengeführt. Ausgangspunkt ist eine Vision von einer „neuen Mobilität“ im zukünftigen UrbanLand OstWestfalenLippe.

Zwei REGIONALE-Projektideen im Landeswettbewerb „Mobil.NRW" gefördert

Die Mobilitäts-Pilotprojekte „Tariflinien-E-Carsharing“ in Borgholzhausen sowie „On-Demand-Ridepooling“ in Höxter, beides REGIONALE-Projektideen im C-Status, werden im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW – Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“ des Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen mit zusammen rund 3,6 Millionen Euro gefördert. Dies wurde am 6.März 2020 bekannt gegeben.