UrbanLand Blog

Newsletter

Kontakt

Login

RichterHaus der Generationen als Projekt ausgezeichnet

Das RichterHaus der Generationen ist neues REGIONALE 2022-Projekt. Annette Nothnagel, Leiterin der REGIONALE bei der OstWestfalenLippe GmbH, überreichte am 26. Mai 2020 die symbolhafte Auszeichnung in Form von Urkunde und Fahne an den Nieheimer Bürgermeister Rainer Vidal. 

Die Stadt Nieheim entwickelt mit dem RichterHaus der Generationen ein attraktives Quartier im historischen Stadtkern neu. Die rund 6.000 Einwohnerinnen und Einwohnern starke Kommune im Kreis Höxter hat das identitätsstiftende Richterhaus, welches lange leer und ungenutzt war, erworben. Dort ziehen Tagespflege, Volkshochschulen und die kommunale Jugendeinrichtung ein.

„Die Revitalisierung des Richterhauses zeigt schon jetzt einen deutlichen Entwicklungsimpuls für die neue Mitte von Nieheim. Ich freue mich sehr, dass der Umbau beginnt und wir hier schon 2021 mit dem von Jung und Alt genutzten historischen Gebäude ein gutes Beispiel für das UrbanLand OstWestfalenLippe zeigen können“, würdigt Annette Nothnagel das Vorhaben.

Bürgermeister Vidal nahm die Auszeichnung gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Vereins Jung & Alt e.V., Andreas Fuhrmann, der Leiterin des Jugendtreffs, Anna-Lena Helmes, und der „Hauskümmerer“ und stellvertretende Bürgermeister Erwin Nowak, entgegen. Ebenfalls teilgenommen haben die Architektin Susanne Krekeler, Franz-Josef Lohr und Florian Greger, Bauamtsleiter und Stellvertreter, der Leiter des Innenstadtbüros, Dr. Holger Pump-Uhlmann, sowie Vertreter der drei Fraktionen im Rat der Stadt Nieheim: Thomas Menne, Lucia Walter und Herbert Müller.

„Ich freue mich riesig für die Stadt Nieheim, dass das RichterHaus der Generationen jetzt REGIONALE 2022-Projekt ist. Für die zweitkleinste Stadt in OWL ist es eine bedeutende Auszeichnung, dieses Prädikat verliehen zu bekommen. Rund um das RichterHaus der Generationen wird das gesamte Quartier von der Strahlkraft des Gebäudes und seiner Nutzung enorm profitieren“, so Rainer Vidal.

Das REGIONALE-Projekt ist Teil des Verbunds „Stadtgesellschaft im Denkmal“, in dem sich die fünf Städte Bad Driburg, Horn-Bad Meinberg, Höxter, Lemgo, Nieheim mit einer Einwohnerzahl zwischen 6.000 und 40.000 und ein Quartier der Großstadt Paderborn zusammengefunden haben. Gemeinsames Ziel ist, strukturschwache Ortskerne zu einer lebendigen und attraktiven Mitte zu machen.

Das UrbanLand-Board als Entscheidungsgremium der REGIONALE 2022 hatte das RichterHaus der Generationen im Mai mit dem A-Beschluss zum REGIONALE-Projekt gemacht.

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar schreiben