Kontakt

UrbanLand Blog

Terminkalender

Newsletter

Gremien Login

Kreis Minden-Lübbecke

Innovationsnetzwerk Smart Recycling Factory - Auszeichnung und Förderung

Mit Innovation gegen begrenzte Ressourcen: In der Smart Recycling Factory der Zukunft werden aus Abfällen wieder Rohstoffe gewonnen und neu verwendet. Ziel des Projektes ist, am Standort Entsorgungszentrum Pohlsche Heide in Hille ein Kompetenz- und Innovationsnetzwerk für Kreislaufwirtschaft – oder auch Circular Economy genannt – zu etablieren. Jetzt hat der Baustein Innovationsnetzwerk einen wichtigen Meilenstein erreicht: Die Verleihung des REGIONALE 2022 A-Status mit einer Zuwendung in Höhe von 319.890 Euro von der Bezirksregierung Detmold. „Das ist ein großartiger Schritt für unser Projekt“, sagt Landrätin Anna Katharina Bölling bei der Übergabe des Förderbescheids auf der Pohlschen Heide im November 2021. „Die Idee der Smart Recycling Factory ist die Antwort auf mehrere drängende Fragen unserer Zeit – desto mehr freuen wir uns über die breite Unterstützung, die wir für dieses Projekt bekommen, und können jetzt einen weiteren Projektbaustein umsetzen.“
 
Jens Kronsbein, Leiter der Abteilung für Wirtschaft, Kommunalaufsicht und Regionale Entwicklung, Bezirksregierung Detmold: „Das Projekt passt hervorragend in die Innovations- und die Kreislaufwirtschaftsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft ist zudem ein wichtiges Handlungsfeld, um die angestrebten Klimaschutzziele zu erreichen. Die Smart Recycling Factory hat das Potential, innovative und beispielhafte Lösungswege zu initiieren, die weit über die Region Ostwestfalen-Lippe hinaus strahlen. Dem Projektträger – allen voran Herrn Lutz Freiberg und seinem Team – sowie allen beteiligten Partnern und der OWL GmbH gebührt großer Dank dafür, dass sie dieses Modellvorhaben mit großem Engagement und Begeisterung vorantreiben.“
 
Energiewende, Klimaschutz, knapper werdende Ressourcen – in vielen Bereichen muss in Zukunft neu gedacht und gewirtschaftet werden: Die Smart Recycling Factory – Pohlsche Heide will Lösungen anbieten.  Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Minden-Lübbecke (AML) und KreisAbfallVerwertungsGesellschaft mbH Minden-Lübbecke (KAVG) arbeiten für die Weiterentwicklung zu einem Kompetenz- und Innovationszentrum für Wertstoffgewinnung zusammen. Lutz Freiberg (Bau- und Umweltdezernent Kreis Minden-Lübbecke), Henning Schreiber (Geschäftsführer KAVG) und Sarah Golcher (Projektleitung SRF, AML) sind sich einig, dass sie mit der gemeinsamen Vision einer Smart Recycling Factory den Standort auch für die nachfolgenden Generationen zukunftsfähig machen. Das heutige Entsorgungszentrum Pohlsche Heide hat großes Potential für Ostwestfalen und darüber hinaus. Dort, wo früher lediglich Abfälle unterschiedlicher Herkunft und Art behandelt und zu großen Teilen dauerhaft deponiert wurden, soll ein dynamischer Umschlagplatz für wiederverwertbare Rohstoffe und Entwicklungsort für innovative Recycling-Produkte entstehen.
 
Die Fördermittel sollen für den Aufbau eines standortbezogenen Innovationsnetzwerkes eingesetzt werden. Der Weg dorthin sind passende Impuls-Formate, mit denen mögliche Partner gezielt angesprochen werden sollen. Hierfür wird eigens eine Stelle eingerichtet, die aus der Förderung finanziert wird. Das Projektmanagement „Innovationsnetzwerk Smart Recycling Factory“ hat den Auftrag, das Vorhaben gemeinsam mit den Projekt- und Standortverantwortlichen und externen Dienstleistern bis Ende März 2023 umzusetzen. Entstehen soll ein Kompetenznetzwerk, das weit über den eigentlichen Standort hinausgeht. Daraus sollen feste Kooperationen und schließlich erste innovative Projekte wachsen.

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar schreiben