Kontakt

UrbanLand Blog

Newsletter

Gremien Login

Landkarte der Initiativen zeigt: Menschen machen das UrbanLand

Ehrenamtliche Initiativen tragen oftmals – gerade abseits der Metropolen – zum Gemeinwohl bei. Sie schaffen urbanes Lebensgefühl, nutzen Gestaltungsspielräume für innovative Lösungen auf gesellschaftliche Herausforderungen und stärken Ortsgemeinschaften. Die jetzt erschienene „Landkarte der Initiativen“ zeigt über 50 solche Orte in OstWestfalenLippe, die im Rahmen der REGIONALE 2022 aufgespürt wurden. Im Wasserschloss Reelkirchen trafen sich die Initiativen jetzt anlässlich der Präsentation des Printprodukts und nutzten die Chance für einen intensiven Austausch. Die Veranstaltung wurde ausgerichtet von der OstWestfalenLippe GmbH im UrbanLand Sommer, dem Präsentationsjahr der REGIONALE 2022.

„Menschen vor Ort schaffen Raum für Begegnung: mit Kultur und Veranstaltungen, einem Dorfladen, solidarischer Landwirtschaft oder einem Gemeinschaftsauto, das eine Nahverkehrslücke schließt. Das Prinzip ‚Selbermachen‘ ist enorm wichtig für vitale Orte und lebendige Gemeinden. Die Landkarte der Initiativen sammelt über 50 dieser guten Beispiele in der Region. Damit wirkt sie dreifach: Sie unterstützt die Initiativen und erhöht die Öffentlichkeit für ihre Themen, sie schafft eine Grundlage für ein neues Netzwerk, sie zeigt gute Beispiele und regt zum Selbermachen an. Ich freue mich, dass wir in der REGIONALE 2022 diese Vielfalt von Engagement sichtbar machen“, so Annette Nothnagel, Leiterin der REGONALE 2022 bei der OWL GmbH.

Landkarte der Initiativen

OstWestfalenLippe zeichnet sich durch viele bürgerschaftliche Initiativen aus. Als Trägerinnen und Träger von sozialer Innovation stärken sie den ländlich geprägten Raum. Darum geht’s auch in der REGIONALE 2022, die mit der Vision vom UrbanLand eine neue Nähe von Stadt und Land und gute Lebensbedingungen überall in OWL über zukunftsweisende Projekte fördert.

Im UrbanLand OstWestfalenLippe sollen Initiativen sichtbar werden, die Orte der Begegnung schaffen. Mehr als 50 Initiativen wurden in OstWestfalenLippe aufgespürt, die auf der „Landkarte der Initiativen“ sichtbar werden. Sie sorgen mit unterschiedlichsten Angeboten dafür, dass gerade die kleineren Städte und Gemeinden attraktiver sind. Vielfältigkeit und Individualität sind in jedem Fall Charakteristika, die die ostwestfälische Region entscheidend prägen.

Gleich drei Elemente beinhaltet die gesammelte Vorstellung beteiligter Initiativen:

•    Eine Google-Maps Karte bündelt alle beteiligten Initiativen, verortet sie und stellt sie mit Adresse vor.

•    In einer Podcast-Reihe erzählen die Menschen hinter den Initiativen ihre Geschichte und berichten von ihrem jahrelangen Engagement und ihren persönlichen Erfolgen. 20 beispielhaft ausgewählte Projekte stellen sich vor. (In Kürze auch über Podcast-Kanäle verfügbar)

•    Die Landkarte listet alle Initiativen mit einer Kurzbeschreibung auf. Sie liegt in den Initiativen aus und ist zum Download verfügbar.

Netzwerktreffen im Wasserschloss Reelkirchen

Rund 30 Beteiligte aus mehr als 20 Initiativen trafen sich jetzt zum Kickoff in einer der beteiligten Initiativen, dem Wasserschloss Reelkirchen e.V. Im Fokus des zweistündigen Austauschs stand das Thema Best Practice. Viele gemeinsame Anknüpfungspunkte boten die Basis für einen fruchtbaren Diskurs und legten den Grundstein für ein regelmäßiges Treffen, das jetzt über die REGIONALE 2022 initiiert wird.

Rund 30 Beteiligte aus mehr als 20 Initiativen trafen sich jetzt zum Kickoff in einer der beteiligten Initiativen, dem Wasserschloss Reelkirchen e.V. Im Fokus des zweistündigen Austauschs stand das Thema Best Practice. Viele gemeinsame Anknüpfungspunkte boten die Basis für einen fruchtbaren Diskurs und legten den Grundstein für ein regelmäßiges Treffen, das jetzt über die REGIONALE 2022 initiiert wird.

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar schreiben